THOMSEN III  Die Geschichte

BIO 2019/20 below

BESETZUNG:

Jürgen Wulfes – Vocals

Rene Thomsen – Gitarren

Ingo Lühring – Bass

Mike Pesin – Gitarren

Michael Kolar - Drums


_____________________________________

 

THOMSEN – Bandinfo 2020

René Thomsen, Inhaber von Backline Rental Service, ist bereits seit den 1980-er Jahren fest mit der Musikszene verwachsen. Er startete einst als Roadie, arbeitete dann als Gitarrentechniker für diverse international bekannte Gitarristen, stieg zum technischen Tourleiter auf und ist nun ein erfolgreicher und geschätzter Unternehmer, der sich mit seinem Vollservice als ein zuverlässiger Partner für Veranstalter, Künstler und Produktionsfirmen etabliert hat.

Wie alles begann...
Abseits von seinem Kerngeschäft findet der sympathische Wahl-Isernhagener Zeit, seiner Leidenschaft, dem Gitarrenspiel, nachzugehen. Wenn René Thomsen allerdings etwas angeht, dann macht er dies mit vollem Einsatz und so komponierte er bereits während der Weihnachtstage 2007 seine ersten Songs und entwickelte sie weiter, bis er unter Beteiligung des Ausnahmesängers Jürgen Wulfes, sowie internationaler, ihm freundschaftlich zugetaner Musiker (u.a. Herman Frank, Nibbs Carter, Neil Murray, Bobby Jarzombek), im Jahr 2009 sein erstes Album »Let's Get Ruthless« unter dem Bandnamen THOMSEN veröffentlichte. Die zwölf Metalsongs voller Energie überzeugten Kritiker und Fans gleichermaßen. Nicht verwunderlich, dass einige Liveauftritte Thomsens Ausflug in die Welt der Musizierenden abrundeten.

Album Nummer 2
Eigentlich war THOMSEN nur als temporäres Projekt geplant, um dem Namensgeber einen Ausgleich neben seinem Hintergrundwirken im Musikgeschäft zu bieten. Doch es juckte ihn ein weiteres Mal in den Fingern und so komponierte er zusammen mit Mike Pesin erneut zwölf Stücke, arbeitete sie wieder mit der Unterstützung erfahrener und erfolgreicher Musiker aus, nun u.a. mit Vinnie Appice und Udo Dirkschneider. Die Texte verfasste diesmal Helge Engelke, der die Songs auch arrangierte und den Mix des zweiten Albums »Unbroken« übernahm, das 2014 erschien. Auch diesmal konnte er Fans und Fachpresse überzeugen, obwohl sich im Line-Up einiges verändert hatte. Dennoch war Thomsens eigene Stilistik eindeutig zu erkennen und er blieb sich dementsprechend musikalisch treu. René Thomsen beendete diese musikalische Schaffensphase erneut mit einigen Liveauftritten.

Welcome Back in 2020
Weitere sechs Jahre sind ins Land gegangen und zum dritten Mal lässt Mastermind und Namensgeber René Thomsen ein neues Album auf die Fans los. Unter dem Motto „vieles ist anders, doch das Elementare bleibt bestehen“, gibt es neue Kompositionen im typischen THOMSEN-Stil. Diese neuen Stücke entwickelten die aktuellen Bandmitglieder gemeinschaftlich. Im aktuellen Line Up findet sich mit Sänger Jürgen Wulfes ein alter Bekannter wieder, denn zeichnete er doch bereits beim Debüt für den außergewöhnlichen Gesang verantwortlich. Dagegen ist der Mann am Schlagzeug, Michael Kolar, ein Neuzugang mit herausragenden Skills des Heavy Metals, der ideal in die Formation passt. Er stammt, wie die weiteren Bandmitglieder auch, aus dem Großraum Hannover. Geblieben dagegen sind die Freunde Gitarrist Mike Pesin, der Gitarrenhexer, der bereits bei den beiden Vorgängern die Kompositionen mit seinem Spiel veredelte, sowie Tieftöner Ingo Lühring, das Bass-Genie schlechthin. Nicht zu vergessen natürlich René Thomsen selber, der als Rhythmusgitarrist mächtige Riffs zu den eigenen Kompositionen beisteuert und so tatkräftig an der Umsetzung seiner musikalischen Visionen beteiligt ist.

Durch die regionale Nähe der einzelnen Musiker untereinander, ist es zukünftig auch möglich, THOMSEN öfter als zuvor auf die Bühnen zu bringen. Es erwartet die Metalfans ein brachiales aber dennoch melodiöses Konzerterlebnis, dass niemand, der dem Metal zugetan ist, verpassen sollte.

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier die alte BIO für da Album Unbroken

The Unbroken BIO 2014

Man sagt, dass erst wirklich herausragende Musiker aus einer guten Komposition einen exzellenten Song machen. Gleichwohl: Auch hervorragende Einzelkönner benötigen eine qualitativ hochwertige Vorlage, um ihr ganzes Können in voller Pracht leuchten zu lassen. Ergo: Man braucht beides, gute Songs und großartige Musiker. René Thomsen, Eigentümer der norddeutschen Firma BRS (Backline Rental Service) und Gitarrist, Komponist & Bandleader, kann nach der erfolgreichen Realisation seines mit Metal-Stars gespickten Debütalbums Let´s Get Ruthless (2009) auf seiner zweiten Veröffentlichung Unbroken erneut mit exakt dieser brillanten Kombination dienen! Inklusive ausgewiesener Weltstars wie Udo Dirkschneider, Vinny Appice (Black Sabbath, Dio, Heaven & Hell), Bobby Jarzombek (Halford, Fates Warning, Sebastian Bach, Riot), David Vincent (Morbid Angel), Mathias Don Dieth (U.D.O.), Andre Hilgers (Rage, Sinner) oder Helge Engelke (Fair Warning, Dreamtide), die als Gäste den Songs nicht nur handwerkliche Klasse, sondern auch Glanz und Gloria verabreichen. Dass darüber hinaus auch eine erstklassige Live-Band existiert, mit der Thomsen ab Herbst 2014 die Bühnen der Republik entert, muss unbedingt erwähnt werden. Dazu später mehr.

Insgesamt zwölf neue Songs hat Bandchef René Thomsen für Unbroken komponiert, den überwiegenden Teil zusammen mit Helge Engelke, Produzent und Gitarrist von Fair Warning. „Helge kenne ich schon seit den Achtzigern, als wir uns einen Proberaum teilten“, erzählt Thomsen, „von daher wusste ich, dass ich in ihm den perfekten Co-Autor und Produzenten an meiner Seite habe. Er bringt genau die überragende Musikalität mit, von der Unbroken so nachhaltig profitiert.“

Auf der Grundlage der Aufnahmen, die Thomsen mit seiner Band (Robert Soeterboek/ Gesang,  Ingo Lühring/Bass, Mike Pesin/Gitarre, Max Dietzmann/Schlagzeug) eingespielt hat, wurden die Rollen der Gastmusiker verteilt: David Vincent (Morbid Angel), ein langjähriger Freund Thomsens, übernahm den Bass in ´Draw The Curtains`. Vinny Appice war der absolute Wunsch-Drummer Thomsens für den Song ´We Made It`, den er in der Nacht nach dem Tod von Ronnie James Dio in Gedenken an den großen amerikanischen Rocksänger schrieb. Das Gitarrensolo des Songs und auch das dazu gehörende Intro ´Six Thirteen 64` stammen von Mathias Dieth, im direkten Zusammenspiel mit René Thomsen. Dieth brachte auch die Idee mit, seinen Freund und ehemaligen Weggefährten Udo Dirkschneider als Sänger des Stücks zu gewinnen. Charismatischer als Dirkschneider hätte man diese Nummer nicht singen können.

Besonders stolz ist Thomsen auch auf das Mitwirken von Bobby Jarzombek in den Stücken ´Draw The Curtains`, ´New Horizon`, ´Unbroken` und ´Fools of Fortune`. „Ich kenne Bobby bereits seit den Aufnahmen zu Let´s Get Ruthless, daher bedurfte es nur eines kurzen Anrufs, um diesen außergewöhnlichen Drummer für Unbroken zu gewinnen.“ Ähnlich unkompliziert verlief es mit Rage-Schlagzeuger André Hilgers, der auf imposante Weise die Songs ´Dream`, ´Break That Spell`, ´Into The Unknown` und ´In Steel We Trust` eingetrommelt hat. Dass Hilgers nicht nur „ein toller Drummer, sondern auch ein wirklich netter Kerl ist“ (O-Ton Thomsen) war für das Projekt Unbroken natürlich absolut förderlich. Produziert wurde das Album von René Thomsen, Helge Engelke und Arne Neurand, ein Team mit großen Visionen und den notwendigen technischen Fähigkeiten, um diese in die Realität umzusetzen. Ein arbeitsreicher und mitunter schwieriger Produktionsprozess liegt hinter ihnen, „deswegen der Albumtitel Unbroken“, erklärt Thomsen, „denn im Leben geht es darum, sich auch durch widrige Umstände nicht unterkriegen zu lassen, sondern an seinen Träumen festzuhalten und immer weiter zu machen.“

Kommen wir abschließend zur eingangs erwähnten Live-Band, mit der Thomsen noch in diesem Jahr auf die Bühne gehen wird. Neu dabei ist Sänger Denis Brosowski (Iron Fate), der auf Unbroken bereits in den Songs ´One` und ´Tears Of The Sun` zu hören ist, Letzteres übrigens als Live-Aufnahme einer Bühnenprobe. Brosowski hat bei Thomsen die Nachfolge des Niederländers Robert Soeterboek (Ayreon, Star One) angetreten und zählt bei Insidern zu den stärksten Metal-Sängern Deutschlands. „Wir freuen uns, mit Denis einen exzellenten Mann gefunden zu haben, der zudem auch noch ganz in unserer Nähe wohnt“, ist Thomsen mit der gelungenen Neubesetzung am Leadgesang hochzufrieden.

Ab sofort regiert also wieder der lupenreine Power Metal, mit einer exzellenten Band um Mastermind René Thomsen und Unbroken, seinem zweiten hörenswerten Album, auf der erneut illustre Gäste das berühmte i-Tüpfelchen sind.

TRACKS
Draw The Curtains * In Steel We Trust * New Horizon * Break That Spell * Dream * Fools Of Fortune * Into The Unknown * Unbroken * Six Thirteen 64 * We Made It * One * Tears Of The Sun (Live From The Rehearsal Stage)

DISCOGRAPHIE
LET´S GET RUTHLESS (2009)
neu: UNBROKEN (2014)

BESETZUNG:
Rene Thomsen – Gitarren, Denis Brosowski – Gesang, Ingo Lühring – Bass, Mike Pesin – Gitarren

 

GASTMUSIKER
Udo Dirkschneider Robert Soeterboek (Ayreon, Star One) Mathias Don Dieth (U.D.O.) Vinny Appice (Black Sabbath, Dio, Heaven & Hell,) Bobby Jarzombek (Halford, Fates Warning, Sebastian Bach, Riot) David Vincent (Morbid Angel) Andre Hilgers (Rage, Sinner) Helge Engelke (Fair Warning, Dreamtide, Thomsen) Label: Artist Station Records / Soulfood  VÖ: 19.09.2014
HOMEPAGE
www.thomsen-unbroken.d

 
Name Function Function Function Function Function Ruthless Unbroken  Live 
Rene Thomsen Guitars Writing Producing Recording - x x x
Helge Engelke Lead Guitars Writing Producing Recording Mixing - x -
Arne Neurand Guitars / Bass  . . . Producing Recording Mixing - x  
Jürgen Wulfes Vocals / Piano Writing - - - x x x
Herman Frank Guitars Writing Producing Recording Mixing x - -
Robert Soeterboek Vocals - - - - - x -
Denis Brosowski Vocals - - - - - x x
Bobby Jarzombek Drums - - Recording - x x -
Vinny Appice Drums - - - - - x -
David Vincent Bass - - - - - x -
Udo Dirkschneider Vocals - - - - - x -
Matthias Dieth Lead Guitar Writing - - - x x -
Nibbs Carter Bass - - - - x - -
Ingo Powitzer Lead Guitar - - - - x - -
Mike Pesin Lead Guitar x - - - - x x
Ingo Lühring Bass - - - - - x x
Matthias Liebetruth Drums - - - - - - x
Andre Hilgers Drums - - - - - x x
Stefan Schwarzmann Drums - - - - x - -
Jan Sören Eckert Bass - - - - x - -
Henni Wolter Lead Guitar - - - - x - -
Neil Murray Bass - - - - x - -
                 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Thomsen Unbroken, The Metal Band from Hannover